Lenovo zeigt als Erster Windows VR Headset mit Hololens Tracking

/, News/Lenovo zeigt als Erster Windows VR Headset mit Hololens Tracking

Lenovo zeigt als Erster Windows VR Headset mit Hololens Tracking

Microsoft wird 2017, wie angekündigt, eine ganze Reihe von VR-Brillen mit seinen Partnern HP, Dell, Lenovo und Acer herausbringen. Preis und Ausstattung sollen dabei variieren.

Lenovo hat nun den Anfang gemacht und im Rahmen der CES in Las Vegas den Kollegen von „The Verge“ den Ersten Prototypen gezeigt. Dieser soll Lenovo zufolge aber noch in diesem Jahr erscheinen.

Höhere Auflösung und leichter als Rift&Co.

Das noch namenlose Headset hat zwei OLED-Displays mit einer Auflösung von 1440×1440 Pixeln. Zum Vergleich: Rift&Vive lösen mit 1080×1200 Pixeln auf. Über die Bildwiederholrate ist nichts bekannt.

Die Brille hat vorderseitig zwei Tiefenkameras für das von der Hololens bakannte Inside-Out Tracking. Somit ist keine weiterer Tracking Sensor nötig.
Dafür hat Lenovo bisher noch keinen Controller vorgestellt und will die Entwicklung dieser, Drittherstellern überlassen . Eine Gestensteuerung wie bei Hololens könnte auch ein Grund dafür sein, da diese Eingabemethode die primäre des Gerätes werden könnte.
Die Brille wird per HDMI- und USB-Kabel mit dem PC verbunden.

Ob die Brille mit Steam kompatibel sein wird und welche VR-only Anweundungen unterstützt werden ist indes noch unklar. Lenovo zufolge soll aber jede Microsoft Store Anwendung zweidimensional, in einem Kino Modus, dargestellt werden können. Mehr wissen wir spätestens im April 2017, wenn Microsoft sein Windows 10 Holographic Update einspielt.
Der Preis soll bei 300-400 US-Dollar liegen. Also eine ganze Ecke günstiger als die Brillen der Konkurrenz.

Von |2017-02-21T00:14:40+00:00Januar 3rd, 2017|Hardware, News|0 Kommentare

About the Author:

Kommentar verfassen