Vive: Neue Lighthouse Stationen dieses Jahr

/, News/Vive: Neue Lighthouse Stationen dieses Jahr

Vive: Neue Lighthouse Stationen dieses Jahr

Die neuen Stationen sollen deutlich günstiger in der Produktion, energiesparender, leichter und leiser als die bisherigen sein.
So werden die beiden Rotoren, welche vorher die Laser zum tracken horizontal und vertikal gesteuert haben, auf einen reduziert, welcher die Laser nun diagonal in zwei gegensätzliche Richtungen steuert.
Laut Valve geht mit der Reduktion der Rotoren keinerlei Trackingqualität verloren. Die jetzige Version der Lighthouse Stations kosten rund 150€ pro Stück. Erwartet wird, dass die neuen Geräte rund 50% günstiger sein sollen, und später im Vive Bundle beigelegt werden.

Nachdem HTC die Hoffnung auf eine Vive 2 auf der diesjährigen CES begrub, kündigte die Firma an man wolle das bisherige Ökosystem kontinuierlich ausbauen und kosten reduzieren, um Virtual Reality der größtmöglichen Nutzerbasis zur Verfügung zu stellen.
Dazu wurde ein ein neuer Tracker zur Einbindung realer Objekte und ein neues Headstrap vorgestellt. (wir berichteten) .
Anstatt dem Kunden das Geld mit immer neuer Technik aus der Tasche zu ziehen und stattdessen auf die kontinuirliche Weiterentwicklung der bisherigen zu setzen, macht HTC definitiv einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung. Einige Smartphone und Laptop Hersteller können sich davon gerne eine Scheibe abschneiden. Daumen hoch für HTC !

Von |2017-03-26T19:01:50+00:00Januar 17th, 2017|HTC Vive, News|0 Kommentare

About the Author:

Kommentar verfassen