Googles Kurzfilm Pearl für Oscar nominiert

/, News, Video/Googles Kurzfilm Pearl für Oscar nominiert

Googles Kurzfilm Pearl für Oscar nominiert

Der Virtual Reality-Kurzfilm Pearl  ist für einen Oscar in der Kategorie Animierte Kurzfilme nominiert worden. Die Chancen stehen nicht schlecht, denn Director Patrick Osborne’s Kurzfilm Feast gewann bereits 2015 den begehrten Preis

Der simpel gehaltene Kurzfilm von „Google Spotlight Stories“  spielt ausschließlich im Auto von Tochter Pearl und deren Vater, welcher ein Musiker ist. Vom Beifahrer Sitz aus sehen wir wie Pearl heranwächst und ihr Vater älter wird. Beide fahren gemeinsam zu den Gigs ihres Vaters, bis Sie eines Tages erwachsen ist und selbst Musikerin wird. Der Google-Kurzfilm feierte im April 2016 auf dem Tribeca Film Festival in New York seine Premiere und ist seitdem Online verfügbar.

Wer keine VR-Brille besitzt oder Cardboard/Gear besitzer ist, kann sich den Film auf Youtube anschauen. Für HTC Vive Besitzer gibt es Pearl im Viveport .

Von |2017-02-21T00:14:10+00:00Januar 27th, 2017|Google, News, Video|0 Kommentare

About the Author:

Kommentar verfassen