Nintendo CEO: Switch mit VR irgendwann möglich

/, HTC Vive, News/Nintendo CEO: Switch mit VR irgendwann möglich

Nintendo CEO: Switch mit VR irgendwann möglich

Nintendo hat sich bisher nicht sonderlich gut über das Thema Virtual Reality geäussert. Nun sagt Nintendo CEO Tatsumi Kimishima im Interview dass eine VR-Unterstützung der Switch möglich wäre, wenn eine Probleme aus dem Weg geräumt werden würden.

Die Nintendo Switch erscheint am 03.03.2017 und ist eine Kombination aus Handheld und stationärer Konsole. Durch die vielen Möglichkeiten externe Zubehör/Hardware an das Gerät anzuschließen, gab es immer wieder Gerüchte über eine VR-Kompatibilität des Geräts.
Laut Nintendo sei das Interesse an Virtual Reality zwar groß, es gebe aber einige Punkte, aufgrund derer VR ein No-Go für die Japaner sei. Die Motion-Sickness sei eines der größten Probleme, welches stundenlanges Spielen mit der Konsole nicht möglich machen würde.
Außerdem sei Virtual Reality zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht massentauglich. Wir können die Argumente Nintendos gut nachvollziehen, denn lange Zockerabende, vor allem mit Freunden sind in der VR leider noch nicht möglich. Und wer länger als eine Stunde mit dem Headset auf dem Kopf verbracht hat, weiß das es „noch“ deutlich angenehmer ist entspannt vor dem Bildschirm zu sitzen.


Nintendo wird aber sicherlich in naher Zukunft auf dem Virtual Reality Markt mitmischen wollen. Im Dezember tauchte ein US-Patent der Japaner auf, welches dem System von Google Daydream und Samsung Gear stark ähnelt.  Das Display/Tablet der Nintendo Switch wird in ein VR-Headset eingelegt und dient wie bei Gear und Daydream, das Smartphone, als VR-Display.

Related Post

Von |2017-02-21T00:14:08+00:00Februar 2nd, 2017|Augmented Reality, HTC Vive, News|0 Kommentare

About the Author:

Kommentar verfassen