Robinson: The Journey auf Oculus Rift erschienen

/, Oculus Rift, Spiele/Robinson: The Journey auf Oculus Rift erschienen

Robinson: The Journey auf Oculus Rift erschienen

Robinson: The Journey ist nun endlich auch für die Oculus erschienen. Zum Preis von 39,99€ entführt Crytek den Spieler in die Welt des jungen Robin, welcher mit seinem Raumschiff Esmeralda auf dem von Dinosauriern und anderen Kreaturen bewohnten Planeten Tyson III, notlanden muss.

Begleitet von seinem treuen Begleiter, dem fliegenden Roboter Higs und dem süßen Baby T-Rex Laika macht Robinson sich auf den Weg die Insel zu erkunden. Hauptsächlich gilt es kleinere Rätsel zu lösen, Dinge zu scannen und sich durch, stark an The Climb erinnernde Klettereinlagen durch das teilweise unwegsame Gelände zu bewegen.
Die Geschichte ist nichts weltbewegendes, macht aber deutlich mehr her als wir von anderen Spielen des Genres gewohnt sind.

Das Survival-Adventure bietet dafür aber eine bombastische Grafik. Schon auf der PSVR gehört Robinson: The Journey zu den, wenn nicht sogar dem, schönsten VR-Titel.
Rift Besitzer mit potenter Grafikkarte dürfen sich sogar über eine noch bessere Grafik freuen und werden mit
einigen anpassbaren Grafikeinstellungen fürs Warten belohnt. So lassen sich Schattenqualität, Kantenglättung und die Darstellung entfernter Objekte modifizieren.

Inhaltlich hat sich im Vergleich zur PSVR Version nichts getan. Leider wird Oculus Touch bisher noch nicht unterstützt, was dem Spielgefühl zugute kommen würden. Da Cryteks „The Climb“ nachträglich einen Oculus Touch Support erhielt, denken wir aber das Crytek dort in Zukunft noch nachbessern wird.

Das Spiel kostet 39,99€ und gehört damit für PC Verhältnisse zu einem Vollpreis Spiel. Im Vergleich zur PSVR Version ist das ein Schnäppchen. Die Konsonelversion kostet nämlich immernoch knapp 60€
Auch wenn Robinson: The Journey kein spielerisches Highlight ist, bringt es dem Spieler dennoch die Möglichkeiten der Technik nahe und sieht verdammt schick aus.

Wenn ihr wissen wollt ob sich ein Kauf lohnt, könnt ihr im Test der Kollegen von VRODO nachlesen.

 

Quelle: Crytek 

Von |2017-02-21T00:14:06+00:00Februar 9th, 2017|News, Oculus Rift, Spiele|0 Kommentare

About the Author:

Kommentar verfassen